Archiv der Kategorie 'Buchholz'

Buchholz: Nazis, Polizeiparade und Widerstand

Am 3. April 2010 fanden im niedersächsischen Buchholz in der Nordheide vielfältige antifaschistische Proteste gegen eine Kleinstkundgebung der neofaschistischen NPD statt. Die am örtlichen Bahnhof völlig isolierte Nazikundgebung wurde von 800 Polizeibeamten aus ganz Niedersachsen geschützt. Öffentlich wahrnehmbar waren dagegen eine Bündniskundgebung und antifaschistische Aktionen rings um den Bahnhof – diese waren eindeutig lauter!

Indymedia-Bericht der Antifa Koordination Nord-Ost-Niedersachsen

Antifaschistische Aktionen um Buchholzer Bahnhof

News zu Buchholz: Spontandemo gegen Abschiebung

In der Nacht vom 29.3 zum 30.3 gab es eine Spontane Demonstration am Rande der Buchholzer Innenstadt, bereits in den frühen Abendstunden fand eine Flyeraktion in Zeven statt. Der Hintergrund ist, dass zwei hilfsbedürftige Familien in den Kosovo abgeschoben worden sind. Nur die rassistische Abschiebung von Menschen ist eigentlich Grund genug Protest auf die Straße zu tragen, in diesen Fällen kommt die dramatische Lage mehrerer Familienmitgliedern hinzu. Fälle von rassistisch motivierten, staatlichen Abschiebungen sind in Deutschland und der EU leider regelmäßige Realität.

Indymedia-Artikel von [AKAB]


Für den 3. April 2010:

Auf der Bündniskundgebung wird es einen Antifa-Infopunkt geben.
Infotelefon für den Tag: 0172-4152311
Aktuelle Infos: www.nazis-aufhalten.de

Letzte Infos beim Antifa Café am Freitag
ab 18:30 Uhr: Lecker Falafel!
20:00 Uhr: Letzte Infos
Ort: „Aicha und Achmed“

(Nazis müssen draußen bleiben!)

Mobi-Video und News zu Buchholz

Der Aufruf zu Buchholz mit Sound der Band e123

Keine Nazikundgebung in Buchholz! Wir sind lauter!

Aktuelle Infos: www.nazis-aufhalten.de

News:

25. März 2010

Die Polizei kündigt sich mit einem größeren Aufgebot für den 3. April in Buchholz an. U.a. aus Hannover sollen Polizeieinheiten nach Bucholz kommen. Für die NPD soll der Bahnhof komplett abgeriegelt und eine der beide Fußgänger_innenbrücken, die zum Bahnhof führen, gesperrt werden. Störungen der Nazikundgebung sollen möglichst unterbunden werden.

24. März 2010

Die NPD plant z.Z. drei Redner für ihre Kundgebung:

* Manfred Börm aus Handorf
* Matthias Behrens aus Schneverdingen
* Eine Person aus Buchholz

Manfred Börm ist stellv. Landesvorsitzender der niedersächsischen NPD und Beisitzer im Bundesvorstand der NPD. Als „Unterbezirksvorsitzender“ ist er Anmelder der Nazikundgebung.

Matthias Behrens ist seit Mai 2009 ebenfalls stellv. Landesvorsitzender der niedersächsischen NPD und Anführer der Nazi-Kameradschaft „Snevern Jungs“. Er gilt als einer der einflussreichsten Aktivisten im neonazistischen Kameradschaftsspektrum in Niedersachsen.

23. März 2010

Die Nazikundgebung ist auf den Bahnhofsvorplatz verlegt worden. Mit der Ortsverlegung aus der Innenstadt zum Bahnhof zeigte sich der Nazi Manfred Börm in einem „Kooperationsgespräch“ einverstanden. Die Nazis wollen weiterhin um 13.30 Uhr dort eintreffen und ihreKundgebung bis 16 Uhr durchführen.

Die Nazikundgebung findet nun ohne jegliche Öffentlichkeit statt. Neben dem Bahnhofsgebäude, Bahnlinien auf zwei Seiten, gibt es dort nur eine Straße.

Die Bündniskundgebung beginnt jetzt erst um 12 Uhr. Der Aufruf dafür hier.

27. März – Wir haben sie gestoppt!

Der diesjährige „Trauermarsch“ der Nazis in Lübeck war tatsächlich eine traurige Veranstaltung für die Faschisten: 200 Nazis liefen 400 Meter – und wieder zurück. Eine kurze Kundgebung – das war’s. Das ganze dauerte keine 2 Stunden.

Überall auf der Route waren Blockaden, mit denen insgesamt mehr als 1000 BlockiererInnen den Nazis den Weg versperrten. Die ersten begannen schon um 6.30 Uhr. Zuerst räumte die Polizei noch einige SitzblockiererInnen, doch dann gab sie auf.
Siehe auch Basta! Linke Jugend Lübeck

Und nächsten Samstag:

Keine Nazikundgebung in Buchholz i.d.N.

Aktuelle Infos auf www.nazis-aufhalten.de

Keine Nazikundgebung in Buchholz i.d.N.!

Unter dem rassistischen Motto “Kriminelle Ausländer ausweisen” will die neofaschistische NPD am 3. April 2010 eine Kundgebung im niedersächsischen Buchholz in der Nordheide durchführen. Dagegen gilt es gemeinsam die Stimme zu erheben, um die rassistische Hetze zu unterbinden!

Samstag, 3.April 2010: Buchholz i.d. Nordheide
12.00 Uhr: Bündniskundgebung – Rathausplatz

ab 13.30 Uhr:
Wir sind lauter! Die Nazikundgebung untergehen lassen!
[Antifaschistische Aktionen rund um den Kundgebungsort der Nazis]

Infos: www.nazis-aufhalten.de und natürlich hier!

Kurzaufruf antifaschistischer Gruppen als PDF

Langaufruf & Hintergrundinfos

http://bremen.antifa.net/buchholz2.jpg